Meine Tier-Therapeuten und deren Ausbildung:

Enya

Enya ist eine Hannoveraner- Stute, 2005 geboren.
Ich habe sie vierjährig gekauft und aufgrund meiner eigenen Unerfahrenheit sehr behutsam und gründlich ausgebildet (oder sie mich).
2014 haben wir dann die geführte und die gerittene Gelassenheits-Prüfung (mit Schleifchen) bestanden.
Seit 2015 setze ich sie im pferdegestützten Coaching und seit 2017 in der Reittherapie ein.

Rico

Rico hat nie eine richtige Ausbildung genossen. Er war ein Naturtalent. Er hat so viele Menschen und Hunde „therapiert“ weil er ein so freundliches Wesen hatte. Diese Erfahrung hat mich dazu gebracht, eine Ausbildung zum Therapiehunde-Führer zu machen. Leider haben Hunde ein viel zu kurzes Leben und ich suchte mir einen Nachfolger für Rico.

Fiete

Fiete

Ich wollte einen „richtigen“ Arbeitshund. Dabei hatte ich allerdings nicht bedacht, dass „ Arbeitslinie“ bei Hunden in erster Linie viel Arbeit für den Menschen bedeutet. Fiete war eine Herausforderung. Dieser kleine Kerl verband hohe Intelligenz mit viel Energie und das war nicht immer einfach. Im Februar 2015 bestanden wir dann die Prüfung und er konnte sich Therapiebegleithund nennen. Sein Spezialgebiet ist Trösten und Menschen dazu zu bringen, ihre Energie richtig einzuschätzen und einzusetzen.

Anton

Anton

Im Juli 2015 kam dann Anton in unsere Familie. Ein vierjähriger sehr unerschrockener charmanter kleiner Kerl, der sich sofort von Enya adoptieren ließ. Diesmal dauerte die Ausbildung nicht ganz so lange und wir konnten im Sommer 2017 die Gelassenheitsprüfung mit sehr gut absolvieren.